Lebensqualität

Indiana ist nicht nur ein hervorragender Standort für Ihre USA Niederlassung. Auch eine hohe Lebensqualität zeichnet den internationalen Bundesstaat mit Gemeinschaftsgefühl aus. Zahlreiche Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten ließen den Tourismus in Indianapolis seit 1994 um 83 % ansteigen. Wer in Indiana lebt, dem steht ein breit gefächertes Freizeitangebot zur Verfügung, das von Sport überNaturerholung und Essen bis Musik reicht.

Sports

  • Auf der Autorennbahn von Indianapolis findet mit der „Indianapolis 500" eines der größten Sportevents der Welt statt: die „Indianapolis 500".

  • Im „Lucas Oil Stadium" fand 2012 der US Football Super Bowl XLVI statt - mit 150.000 Besuchern.

  • Zahlreiche professionelle Sportteams nennen Indiana ihr Zuhause: u.a. Colts (American Football), Pacers (Basketball) und Ice (Eishockey).

  • Ab 2014 wird Indianapolis die Heimatstadt des Profi-Fußball-Vereins „Indiana 11".

Essen

  • Zahlreiche Weinkeller und Bierbrauereien laden zum Verweilen und Genießen ein.

  • Regionale Spezialitäten können in einzigartigen Lokalitäten genossen werden, wie zum Beispiel in der „South Bend Chocolate Company" oder im „Dutchman Amish Essenhaus" in Middlebury.

  • Zahlreiche Feste und kulinarische Veranstaltungen werden zum Event für die ganze Familie: u.a. RibFest, Strawberry Festival, Chowdown Midtown, Devour Downtown, Northside Nights.

Musik

  • Im Klipsch Music Theater in Noblesville finden 24.000 Besucher Platz. Hier finden zahlreiche Konzerte und Festivals statt, wie z.B. das Ozzfest, Project Revolution, und die Vans Warped Tour.

  • Das Palladium in Carmel in La Rotonda, der Villa Capra von Andrea Palladio nachempfunden, richtet eine große Vielfalt an weltberühmten Konzerten und weiteren Veranstaltungen aus.

  • Das Sinfonieorchester von Indianapolis spielt im Hilbert Circle Theater jährlich mehr als 200 Konzerte.

Kunst

  • Im „Indianapolis Museum of Art" sind 54.000 Kunstwerke ausgestellt. Darüber hinaus gab es bereits Sonderausstellungen von Ai Weiwei, Matisse und William Hogarth.

  • Die „Indianapolis Downtown Artists and Dealers Association“ (IDADA) veranstaltet jeden ersten Freitag im Monat einen Tag der offenen Kunstgalerien.

  • Das seit 1971 bestehende „Broadripple Art Fair“ ist ein Festival mit über 225 Künstlern aus den USA und Kanada, das jährlich mehr als 22.000 Besucher anzieht.

Kulturelles Erbe und Bildung

  • Die „International School of Indiana" bietet Schülern eine mehrsprachige Ausbildung auf Mandarin, Französisch oder Spanisch an.

  • Jährliche kulturelle Veranstaltungen sorgen dafür, dass internationale Bräuche bewahrt werden, beispielsweise das griechische Fest, das italienische Fest, das Oktoberfest oder die lateinamerikanische Fiesta Indianapolis.

  • Bei dem „Connor Prairie Interactive History Park" bringen Schauspieler den Kindern etwas über die Kolonialzeit in Indiana bei.

Outdoor und Freizeit

  • Indiana verfügt über mehr als 470 Golfplätze. Es gibt hier die weltweit meisten „Pete Dye"-angelegten Golfplätze der Welt. Außerdem richtete Carmel (IN) 2012 die „BMW Meisterschaft" aus.

  • Im Süden des Bundesstaates befindet sich der bekannte „Knobstone“ Wanderweg, den Wanderer oft zum Training für den „Appalachian Trail" nutzen.

  • Der „Indiana Dunes National Lakeshore“ bietet ein perfektes Wochenendziel mit vielen Seen und schönen Stränden − aber mit Süß- statt mit Salzwasser.

  • In Indiana sind mehr als 570 km Mountainbike Wege zu finden.

Subscribe to our mailing list

* indicates required
Email Format